*
DENTTABS-Zahnputztabletten


mehr...
DENTTABS
innovative Zahnpflegegesellschaft mbH
Gerichtstr. 12-13
13347 Berlin
fon: 030-46608960
mail: info(at)DENTTABS.com
www.DENTTABS.de
Zahnpflege geht ganz anders...

Zahnpflege neu verstanden!

Unsere Themenwelt sind eigentlich die Zähne. Aber ginge es nur darum den Menschen heile und schöne Zähne zu verpassen, so wäre das bestenfalls eine Kostenfrage.

Ginge es nur ums Zähneputzen, dann sind wir ja mit einer großen Industrie eigentlich bestens versorgt.

Wenn es aber um die Pflege der Zähne und der Mundhöhle insgesamt geht, dann gibt es zwar das klassische Wissen, das wir alle von Kindesbeinen an gelernt haben.

Aber es zeigt sich immer deutlicher, daß wir fast alles falsch machen!

Von Hause aus betreibe ich zusammen mit meinem Bruder ein Dentallabor. Wir leben zu gut 90% davon, das die Menschen Zahnpflege falsch verstehen bzw. seit Jahrzehnten falsch erklärt bekommen. Und diese Erkenntnis ist äusserst frustrierend!

Es sind 3 große Themen, die DENTTABS-Zahnputztabletten bedienen, wie es weltweit nichts anderes macht:

1.    Polieren statt ‚putzen‘!
Mit DENTTABS werden die Zähne strenggenommen nicht geputzt, sondern (idealerweise im Zusammenspiel mit einer/unserer besonders weichen Zahnbürste) poliert! Und Dank der Politur sehen die Zähne nicht nur besser, weil nun selbst glänzend, aus. Entscheidend ist, daß auf den polierten Flächen praktisch kein Belag mehr entstehen kann, der ja die Voraussetzung für Karies und Zahnstein etc. ist! Im Umkehrschluß heißt das, dass wer derart polierte Zähne hat, uns die 90% unseres Umsatzes als Labor und den Krankenkassen einen Großteil des Kostenblocks für zahnärztliche Leistungen entzieht.

2.    DENTTABS ‚reparieren‘ die Zähne! ('Natürlich' nur in der Rezeptur mit Fluorid!)
Schon Ende des 19. Jahrhunderts war bekannt, daß ein im Biofilm auf dem Zahn vor-handenes Fluorid-Ion (F-) die natürliche Kristallbildung aus dem Speichel heraus beschleunigt. Daraus hat die „Zahnpastaindustrie“ insbesondere seit Ende der 60er-Jahre Produkte kreiert, die seit dem „in aller Munde sind“, verbunden mit der Hoffnung, daß Karies keine Chance mehr hat. Das Prinzip ist zwar richtig, aber das Medium ist das falsche. Der aus naheliegenden Gründen geringe Anteil an Fluorid in der Zahnpaste schafft es schlicht nicht, seine Aufgabe aus der Paste heraus zu erfüllen!

Durch die Formulierung als Tablette ist das bei DENTTABS völlig anders:
Das in gleicher Menge eingemischte Fluorid löst sich zu 100% im Speichel auf während man die Tablette zur Anwendungsvorbereitung zerbeist und mit Speichel vermischt!
Die Folge ist, daß z.B. die durch Säureeinwirkung geweiteten Öffnungen der Dentinkanälchen (bekannt als ‚empfindliche Zahnhälse‘) innerhalb kürzester Zeit derart stark re-mineralisiert werden, daß die Schmerzempfindlichkeit dauerhaft(!) verhindert wird!
Aber auch Läsionen/Präkaries und kleine Löcher „wachsen“ quasi einfach wieder zu!

3.    Zahnpaste verändert das Zahnfleisch!
Der ursprüngliche Ansatz von Prof. Gängler (ehem. Dekan der zahnmedizinischen Fakultät der priv. Uni Witten-Herdecke!), der das Thema der Doktorarbeit eines unserer zahnärztlichen Kunden war und den Anstoß zur Entwicklung unserer DENTTABS geführt hat, waren die Inhaltsstoffe typischer Zahnpaste und deren problematische Wirkung auf den Körper, nachdem sie durch das Zahnfleisch hindurch ins Blut gelangt sind. Und in jüngster Zeit verdichten sich die Zeichen immer mehr, wie(!) Recht er hat!

Die größte Dramatik entwickelt in dem Komplex die sog. Parodontitis, die Entzündung in dem Raum zwischen Zahnfleisch und Zahn.
Das am Ende des Prozesses die Zähne ausfallen, ist dabei das geringste Problem. Wir haben ja ein Dentallabor…
Aber in den Jahren bis dahin vermehren sich konstant 24 Stunden am Tag Bakterien, die von dort ins Blut gelangen und den Körper besiedeln!
Lungenproblematiken und Herzgefäßerkrankungen werden zwar immer Mal in der Presse erwähnt, Aber alle anderen Organe sind davon natürlich auch betroffen. Insgesamt wird das Thema aber wenig beachtet. Und daß, obwohl mehr als 80% der Erwachsenen davon betroffen sind!
Einzig bei Diabetikern wird öfters Mal darauf hingewiesen, daß Parodontitis und Diabetes sich gegenseitig befördern.

Und wodurch macht DENTTABS da den entscheidenden Unterschied?
Es erreichen uns immer wieder Anwenderberichte, in denen insbesondere von Heilungen in der Mundhöhle berichtet wird. Aphten heilen ab und treten nicht wieder auf, Mundtrockenheit tritt nicht mehr auf, Zahnfleischbluten und sichtbare Entzündungen des Zahnfleisches ‚verschwinden‘ dauerhaft. Und eben auch Parodontitis geht zurück bis zur vollständigen Abheilung. Und das alles innerhalb weniger Tage!

Der aktive Anteil von DENTTABS besteht in dem sanften Umgang durch die Politur und der besonders weichen Zahnbürste.

Erschreckend ist aber der passive Teil: Das Weglassen der vielen verschiedenen Zusatzstoffe, die zwar nichts mit Zahnpflege im eigentlichen Sinne zu tun haben, aber schwer vermeidbar sind, wenn man aus Wasser eine stabile, schöne, haltbare, in weiten Temperaturbereichen einsetzbare etc. Paste machen möchte!
Denn dieser „Cocktail“ gelangt nicht nur durch das Zahnfleisch ins Blut (Gänglers Ansatz) sondern lagert sich offensichtlich auch ins Zahnfleisch und das übrige Gewebe der Mundhöhle ein! Dadurch scheint das Gewebe quasi aufzuquillen, was es u.a. den Bakterien noch mehr erleichtert, in den Raum zwischen Zahnfleisch und Zahn zu gelangen, und es wird die Durchblutung gehemmt, was es dem Immunsystem, das ja schon durchgängig im gesamten Körper gegen die Folgen zu kämpfen hat, noch schwerer macht, dort gegen die Bakterien vorzugehen.

Und das alles hört schlagartig auf, wenn man lernt, statt Paste auf die Zahnbürste zu drücken, eine Tablette im Mund zu zerbeissen…

Natürlich machen wir uns mit der Verbreitung solchen Wissens nicht ausschließlich Freunde! Aber das Problem des Widerstandes gegen Veränderung, selbst zum Besseren, ist ja ein in vielen Bereichen auftretendes Phänomen… ;-)

Allein die Produktkategorie „Zahnpaste für empfindliche Zähne/Zahnhälse“ verliert ihre Berech-tigung (und ihren Umsatz!), in dem Augenblick, da die Betroffenen verstehen, daß ihr Problem ganz unproblematisch dauerhaft reparabel ist. Und das in nur wenigen Minuten…


Der ermutigende Teil unserer Arbeit sind dabei immer wieder die Anwender!

Ein sehr unterhaltsamer Fall kommt aus der Schweiz:
Ein junges Zahnärztepaar berichtete von einem Patienten, der uns sehr hat aufhorchen lassen: Ein Anwender hat wenige Tage, nachdem er zu DENTTABS gewechselt hat, tatsächlich aufgehört zu schnarchen! Leider funktioniert das nicht generell, wie ich an mir selbst feststellen muß... Aber es drängt den Verdacht auf, daß durch die Verwendung konventioneller Zahnpaste tatsächlich die Mundschleimhaut eine deutlich stärkerer Irritation erfährt, als bislang angenommen. Und die hat bei diesem einen Patienten offenbar dazu geführt, daß er überhaupt geschnarcht hat!

Um sich dem Thema ganz praktisch zu nähern sollte jeder unbedingt den Selbsttest machen.
Dazu benutzt man DENTTABS zusammen mit unserer besonders weichen Zahnbürste konsequent und exklusiv für zunächst mindestens 14 Tage. In der Zeit hat man nicht nur alles auf Hochglanz poliert, und sein Mundgewebe von Zahnpastaeinlagerungen befreit, den Rückgang/die Heilung jeglicher Belastungen erreicht, sondern man hat sich auch im Kopf von Zahnpaste getrennt und an die neue Art gewöhnt.

Danach ‚darf‘ jeder nochmal alles ‚alte‘ benutzen: Die Zahnbürste wird zu hart sein, und die Paste wird eklig schmecken…

DENTTABS innovative Zahnpflegegesellschaft mbH
Gerichtstr. 12-13
13347 Berlin

fon: 030-46608960
mail: info@DENTTABS.com
www.DENTTABS.de

footer-kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Präventos - Gesundheitsverbund
Büro Berlin in den Siegfriedshöfen
Peter Jost
Siegfriedstr. 204 A, 10365 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 54 70 83 65

Webmaster - Marwig Bach
Internetagentur Bach-Berlin

footer-registration
blockHeaderEditIcon

Registrierung neuer Mitglieder

Interessenten registrieren sich hier als Präventos-Mitglied:

Interessenten hier registrieren

Mitglieder-Login

Bereits bei Präventos.de registrierte Mitglieder loggen sich hier ein:

Mitglieder-Login

footer-download
blockHeaderEditIcon

Dokumente zum Download

Dokumente als Download:

  • Download Aufgaben- und ZielstellungenAufgaben- und Zielstellungen
  • Download BeitragsordnungBeitragsordnung
  • Download TeilnahmeerklärungTeilnahmeerklärung
  • Download VerhaltenscodexVerhaltenscodex
footer-socialmedia
blockHeaderEditIcon

SocialMedia

RSS-Feeds

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail